Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schlagerduo Amigos für mehr Kinderschutz

08.07.2020 - Das Schlagerduo Amigos will sich mit dem Erlös einer Sammler-Briefmarke für Kinderschutz engagieren. «Es gibt so viele Initiativen zum Klima-, Tier- oder Datenschutz, aber ich vermisse, dass dem Kinderschutz mehr Beachtung geschenkt wird. Wenn ich Schlagzeilen lese über sexuellen Kindesmissbrauch, dann sträuben sich alle Haare. Kinder müssen besser geschützt werden. Denn Kinderherzen sind aus Glas und leicht zerbrechlich», sagte Bernd Ulrich am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur.

  • Die Amgios, Karl-Heinz Ulrich (l) und sein Bruder Bernd Ulrich. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Amgios, Karl-Heinz Ulrich (l) und sein Bruder Bernd Ulrich. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Deutsche Post und die Amigos haben in limitierter Auflage von 1000 Exemplaren Briefmarken-Schmuckkarten zum Preis von je 20 Euro herausgebracht. Infos gibt es unter: https://amigos-briefmarke.de/. Mit dem Erlös wollen die Musiker aus dem mittelhessischen Hungen die Stiftung des Comedian Bülent Ceylan unterstützen. Ziel der Stiftung ist nach eigenen Angaben die Förderung der Jugendhilfe, der Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe, Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens und Förderung des Sports.

Die Amigos sind das erfolgreichste Schlager-Duo Deutschlands. Sie haben mehr als 100 Gold- und Platinauszeichnungen erhalten, fünf Millionen Tonträger verkauft und elf Nummer-Eins-Platzierungen in Folge in den Charts geschafft. Bernd Ulrich (69) hat eine Tochter, die Schlagersängerin Daniela Alfinito. Sein älterer Bruder Karl-Heinz (71) Ulrich hat zwei Söhne und vier Enkel. Am Freitag erscheint das neue Album der Amigos mit dem Namen «Tausend Träume». In diesem Jahr feiern sie ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren