Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schlossgrabenfest: Viele Besucher, wenige Zwischenfälle

03.06.2019 - Darmstadt (dpa/lhe) - Das Darmstädter Schlossgrabenfest ist ohne größere Zwischenfälle über die Bühne gegangen. Die Polizei zog am Montag eine positive Bilanz und berichtete von einem aus polizeilicher Sicht friedlichen Festival mit insgesamt rund 400 000 Besuchern. Das Fest sei an allen Tagen gut besucht gewesen, bestätigte ein Sprecher des Veranstalters. Am Samstag musste der Zulauf zum Gelände demnach wegen des großen Andrangs zwischenzeitlich für 30 Minuten gesperrt werden, damit sich die Menschen zunächst wieder verteilen konnten. Fast schon etwas zu heiß sei es am Sonntag gewesen, an dem etwas weniger Besucher gekommen seien. Von den geplanten 111 Open-Air-Konzerten fanden alle statt.

  • Mehrere tausend Besucher hören auf dem Karolinenplatz beim Schlossgrabenfest der Gruppe Voxxclub zu. Foto: Guido Schiek © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Mehrere tausend Besucher hören auf dem Karolinenplatz beim Schlossgrabenfest der Gruppe Voxxclub zu. Foto: Guido Schiek © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Während der vier Veranstaltungstage seien 65 Besuchern Platzverweise erteilt worden, teilte die Polizei weiter mit. Vor allem in den späteren Abendstunden sei es vereinzelt zu Einsätzen wegen Körperverletzungen, aggressiven Pöbeleien und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz gekommen. Am Sonntagabend sei ein 33-jähriger Mann festgenommen worden, der ein elfjähriges Mädchen unsittlich berührt und mehreren Frauen in die Haare gegriffen haben soll. Es werde noch geprüft, ob der Mann wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung einem Haftrichter vorgeführt wird.

Nach Ausschreitungen am Rande des Festes im vergangenen Jahr hatte es dieses Mal zusätzlich eine Videoüberwachung des Geländes und des Luisenplatzes gegeben. Die Polizei war 2018 am Rande des Festes mit Flaschen und Steinen beworfen worden. Mehrere Beamte wurden verletzt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren