Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schwerverletzter bei Brand: Gasflasche explodiert

30.07.2020 - Knapp drei Monate nach einem millionenschweren Großbrand in Ginsheim-Gustavsburg fing im selben Gewerbegebiet wieder eine Lagerhalle Feuer. Als Folge explodierte eine Gasflasche.

  • Ein Löschfahrzeug fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Löschfahrzeug fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei dem Brand einer Lagerhalle in Ginsheim-Gustavsburg an der Grenze zu Rheinland-Pfalz am Donnerstag ist ein Arbeiter schwer verletzt worden. Er sei in ein Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Polizeisprecher in Darmstadt. Vermutlich sei das Feuer bei Schweißarbeiten auf dem Dach entstanden, laut den ersten Ermittlungen sei daraufhin ebenfalls auf dem Dach eine Gasflasche explodiert.

Der Arbeiter war bei Ausbruch des Feuers auf der Lagerhalle beschäftigt gewesen. Zunächst wurden schwere Verletzungen befürchtet, ein Rettungshubschrauber wurde geordert. Letztlich erlitt der Mann eine Rauchgasvergiftung und wurde mit einem Rettungswagen in die Klinik gebracht.

Das 4000 Quadratmeter große Dach der Lagerhalle wurde bei dem Feuer zerstört, an dem Gebäude selbst entstand laut Polizeisprecher «kein nennenswerter Schaden». Es sei nicht einsturzgefährdet. Nach einer Stunde hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht, wegen der starken Rauchentwicklung waren die Anwohner gebeten worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Der Rauch war kilometerweit sichtbar. Die Höhe des Schadens muss noch ermittelt werden. Der Bahnverkehr wurde durch das Feuer nicht beeinträchtigt.

Anfang Mai war im selben Gewerbegebiet eine Lagerhalle in Flammen aufgegangen. Der Schaden des Großbrandes betrug damals mehrere Millionen Euro.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren