Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sieben neue Glocken in orthodoxer Kirche in Darmstadt

23.07.2019 - Darmstadt (dpa/lhe) - Mit einem Kran sind am Dienstag sieben neue Glocken in die russisch-orthodoxe Kirche auf der Mathildenhöhe in Darmstadt gehievt worden. Eigentlich sollte das eigens in Russland hergestellte Glockenspiel bereits am vergangenen Mittwoch bei einem Feiergottesdienst geweiht werden, doch es kam nicht rechtzeitig an und musste erst noch durch den Zoll. Zur geplanten Weihe waren eigens zwei Erzbischöfe angereist. Die Kirche Heilige Maria Magdalena gehört zum Ensemble Künstlerkolonie Mathildenhöhe. 2020 soll entschieden werden, ob die Mathildenhöhe in die Unesco-Welterbe-Liste aufgenommen wird.

  • Die größte Glocke mit rund 500 kg, wird am Glockenturm von den Monteuren entgegengenommen. Foto: Andreas Arnold/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die größte Glocke mit rund 500 kg, wird am Glockenturm von den Monteuren entgegengenommen. Foto: Andreas Arnold/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Weihe soll nun bei einem Gottesdienst am 28. Juli stattfinden. Die russisch-orthodoxe Kapelle wird in diesem Jahre 120 Jahre alt. Sie wurde vom letzten russischen Zaren Nikolaus II. und Zarin Alexandra, einer Prinzessin des Großherzogtums Hessen-Darmstadt, aus Privatmitteln finanziert und war deren Eigentum.

Die sieben in einer Schmiede im russischen Woronesch gefertigten Stücke wiegen 500, 230, 100, 42, 25, 18 und 10 Kilogramm. Sie werden künftig nach Angaben der Gemeinde von einem Glockenspieler per Hand bedient.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren