Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Siebeneinhalb Jahre Haft für Serienbrandstifter

08.01.2021 - Nach einer Serie von Brandstiftungen ist ein 47 Jahre alter Mann vom Landgericht Frankfurt zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Dem Angeklagten waren ursprünglich 16 Taten vorgeworfen worden, letztlich wurden ihm 10 nachgewiesen. Zwischen Dezember 2018 und Dezember 2019 brannten vor allem in Hanau, Frankfurt und Oberursel (Taunus) Müllcontainer, Autos und Gebäudeteile. Weil sich eine Bewohnerin beim Brand einer durch das Fenster geworfenen Toilettenrolle gesundheitliche Beschwerden zugezogen hatte, wurde der Mann am Freitag auch wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt (Az.: 3629 Js 256098/19).

  • Die Außenfassade des Land- und Amtsgerichtes in Frankfurt am Main. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Außenfassade des Land- und Amtsgerichtes in Frankfurt am Main. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Vor Gericht hatte der Angeklagte die zehn Taten eingeräumt. Zu seinem Nachteil wurde eine einschlägige Vorstrafe gewertet - 2001 war er nach einer ähnlichen Serie vom Landgericht Darmstadt zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. In dem neuen Prozess ging ein psychiatrischer Sachverständiger von einer uneingeschränkten Schuld- und Steuerungsfähigkeit beim Angeklagten aus.

Für einen rechtsradikalen Hintergrund der Brände gab es laut Gericht und Staatsanwaltschaft keine Hinweise. Vor dem Gerichtsgebäude hatten Demonstranten mit Transparenten auf rechtsgerichtete Straftaten hingewiesen. Die Staatsanwaltschaft, die zehneinhalb Jahre Haft beantragt hatte, erwägt Revision beim Bundesgerichtshof.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren