Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Spuren im Schnee führen zu Wohnung von Unfallfahrer

18.01.2021 - Spuren im Schnee haben die Polizei in Gießen zu einem mutmaßlichen Unfallfahrer und zu Drogen geführt. Bei dem Unfall sei am Sonntag eine Verkehrsinsel überfahren worden, teilte die Polizei am Montag mit. Die Beamten fanden demnach unter anderem zwei herausgerissene Verkehrsschilder und ein offenbar verloren gegangenes Kennzeichen. Das Auto entdeckten sie in der Nähe - außerdem Spuren im Schnee, die zu einer Wohnung führten, in der die Polizisten die Mieterin, den Fahrzeughalter und den eigentlichen Fahrer antrafen.

  • Ein Fahrzeug der Polizei ist mit Blaulicht im Einsatz. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Fahrzeug der Polizei ist mit Blaulicht im Einsatz. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Beamten entdeckten noch mehr: Zum einen, dass der mutmaßliche Unfallfahrer keinen Führerschein besitzt, zum anderen Marihuana in Schuhen vor der Haustür sowie in der Wohnung. Mit einem Ermittlungsverfahren muss nicht nur der 27-Jährige rechnen, sondern auch die beiden anderen. Denn alle drei hätten auch gegen die Corona-Kontaktbeschränkungen verstoßen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren