Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Staatsanwaltschaft: Urteil in Falk-Prozess im Juni möglich

29.05.2020 - Der Prozess gegen den Unternehmersohn Alexander Falk wegen Anstiftung zum Mord könnte noch im Juni zu Ende gehen. Das sagte die Vertreterin der Staatsanwaltschaft in dem Verfahren vor dem Landgericht Frankfurt am Freitag auf Anfrage. Die Schwurgerichtskammer müsse allerdings noch über zahlreiche Beweisanträge der Verteidiger entscheiden. Bislang ist der Prozess bis 18. Juni terminiert.

  • Der Angeklagte Alexander Falk. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Angeklagte Alexander Falk. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Falk steht bereits seit August vergangenen Jahres vor Gericht. Ihm wird vorgeworfen, einen Mord an einem Frankfurter Rechtsanwalt in Auftrag gegeben zu haben - was der Angeklagte mehrfach bestritt. Dem Anwalt war im Februar 2010 vor dessen Haus ins Bein geschossen worden. Laut Anklage soll Falk die Täter aus Ärger darüber angeheuert haben, dass der Rechtsanwalt eine Millionenklage gegen ihn geltend gemacht hatte. Seit September 2018 sitzt Falk in Untersuchungshaft.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren