Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Staatsschutz ermittelt wegen Hakenkreuzen: Und findet Drogen

19.03.2019 - Wetzlar (dpa/lhe) - Weil sie Hakenkreuze auf Wände und Bäume geschmiert haben sollen, hat der Staatsschutz die Wohnung eines Pärchens aus dem Lahn-Dill-Kreis durchsucht. Dabei fanden die Ermittler in Wetzlar nicht nur Farbdosen, sondern auch Drogen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Insgesamt stellten die Beamten unter anderem rund 80 Gramm Haschisch, etwa 75 Gramm Marihuana sowie 94 Ecstasy-Tabletten sicher. Außerdem fanden sie einen Schlagstock.

  • Ein Fahrzeug der Polizei ist im Einsatz. Foto: Jens Wolf/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Fahrzeug der Polizei ist im Einsatz. Foto: Jens Wolf/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der 32 Jahre alte Mann und seine 27 Jahre alte Lebensgefährtin waren der Polizei bereits wegen früherer Schmierereien bekannt gewesen. Als die Beamten am vergangenen Donnerstag vor der Wohnung standen, beobachteten sie, wie der Mann zunächst Drogen aus einem Fenster warf und dann selbst über das Dach des dreistöckigen Hauses fliehen wollte. Die Polizisten traten die Tür ein und überzeugten den 32-Jährigen vom nassen Dach zu kommen.

Die Feuerwehr sammelte die Drogen ein, die in der Dachrinne und in einem Schneefang hingen. Der Mann und die Frau wurden auf eine Polizeiwache gebracht. Dort verweigerten sie ihre Aussagen. Die Ermittlungen der Polizei dauerten zunächst an.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren