Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Stadt Wächtersbach ruft zu Mahnwache gegen Rassismus auf

23.07.2019 - Wächtersbach (dpa) - Einen Tag, nachdem ein 26-jähriger Eritreer im hessischen Wächtersbach durch einen Bauchschuss schwer verletzt wurde, hat die Stadt für Dienstagabend zu einer Mahnwache gegen Rassismus aufgerufen. Die Ermittler gehen von einem fremdenfeindlichen Motiv des mutmaßlichen deutschen Täters aus, der sich kurz danach erschoss.

  • Ein Ortsschild steht an der Industriestraße des Industriegebiets der Stadt Wächtersbach. Foto: Arne Dedert © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Ortsschild steht an der Industriestraße des Industriegebiets der Stadt Wächtersbach. Foto: Arne Dedert © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nachdem sich seit Dienstag herumspreche, dass das Opfer wohl aufgrund seiner Hautfarbe gewählt worden sei, mache sich im Ort Betroffenheit bemerkbar, sagte Bürgermeister Andreas Weiher (SPD): «Gestern wurde noch spekuliert, es könne sich um eine Tat unter Asylbewerbern oder eine Milieu-Straftat handeln.»

Die Bevölkerung sei am Ort des Vorfalls eingeladen, «dem Opfer und seiner Familie zu gedenken und ein Zeichen zu setzen gegen rassistische Gewalt», hieß es in dem gemeinsamen Aufruf von Stadtverordnetenvorsteher Gerhard Koch, Bürgermeister Andreas Weiher, Landrat Thorsten Stolz (SPD) sowie der Kirchen des Ortes.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren