Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Stefan Heck neuer Stiftungsratsvorsitzender von Point Alpha

06.07.2020 - Wechsel an der Spitze des Stiftungsrats der Grenzgedenkstätte Point Alpha: Der Staatssekretär im hessischen Innenministerium, Stefan Heck (37), hat das Amt vom Fuldaer Oberbürgermeister Heiko Wingenfeld (beide CDU) übernommen. Der promovierte Rechtsanwalt sei im Gremium einstimmig gewählt worden, teilte die Stiftung am Montag mit.

  • Blick am alten Grenzzaun an der Grenzgedenkstätte Point Alpha vorbei auf einen DDR-Wachturm. Foto: Uwe Zucchi/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Blick am alten Grenzzaun an der Grenzgedenkstätte Point Alpha vorbei auf einen DDR-Wachturm. Foto: Uwe Zucchi/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Wechsel sei bereits seit längerem vorbereitet und nun vollzogen worden. Aufgrund der Fülle an Aufgaben und Terminen habe Wingenfeld die Arbeit in die Hände eines Nachfolgers legen wollen, sagte ein Point-Alpha-Sprecher auf Anfrage. Wingenfeld hatte den Vorsitz im Stiftungsrat im Dezember 2016 übernommen. Heck war von 2013 bis 2017 Bundestagsabgeordneter. Lange Zeit war er Vorsitzender der Jungen Union in Hessen. Seit 2016 ist er Mitglied im Bundesvorstand der CDU.

Die Stiftung kümmert sich um die Mahn- und Gedenkstätte Point Alpha, die an der Grenze vom osthessischen Rasdorf zu Geisa in Thüringen liegt. Dort verlief zu DDR-Zeiten die deutsch-deutsche Grenze. Point Alpha war ein Beobachtungsposten der US-Armee. Im Kalten Krieg standen sich dort die Militärblöcke von Ost und West gegenüber.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren