Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Steuerzahlerbund prangert Fälle von Geldverschwendung an

27.10.2020 - Mit knapp einem Dutzend Beispielen aus Hessen hat der Steuerzahlerbund in seinem «Schwarzbuch 2020/2021» auf allzu sorglosen Umgang mit öffentlichem Geld aufmerksam gemacht. Damit wolle der Verein dazu beitragen, ähnliche Fälle von Verschwendung in Zukunft zu vermeiden, erklärte der Vorsitzende des Bundes der Steuerzahler Hessen, Joachim Papendick, am Dienstag in Wiesbaden.

  • Zahlreiche Banknoten liegen auf einem Tisch. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Zahlreiche Banknoten liegen auf einem Tisch. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Als Negativbeispiele dienen unter anderem der nach Ansicht des Steuerzahlerbundes zu teure Hanauer Aussichtspunkt «Hafenbalkon», die noble Adresse des neuen Digitalministeriums in Wiesbaden und ein kostspieliger Fehlkauf eines Hubrettungsfahrzeuges für die freiwillige Feuerwehr in Eschborn im Rhein-Main-Gebiet.

Ins Schwarzbuch schafften es auch Fälle, die der Steuerzahlerbund als Erfolge ansieht, weil künftige Verschwendung habe verhindert oder begrenzt werden können. Dazu zählt den Angaben zufolge, dass die Gesellschaftsjagden auf Einladung des Ministerpräsidenten nach Kritik inzwischen grundsätzlich abgeblasen worden seien.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren