Tote in Nordhessen: Verdächtiger nach Deutschland überführt

26.03.2021 Nach dem Fund einer Frauenleiche im Schwalm-Eder-Kreis ist der 24 Jahre alte Tatverdächtige am Freitag nach Deutschland überführt worden. Der Mann sei auf Anordnung des Kasseler Haftrichters vorläufig in eine geschlossene psychiatrische Klinik gebracht worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Es gebe Hinweise, dass der Mann psychisch krank sei.

Das Blaulicht auf einem Polizeiauto. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die 53-jährige Frau war am 11. März tot in einem Mehrfamilienhaus in Spangenberg gefunden worden. Für die Ermittler steht nach einer Obduktion fest, dass die Frau einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist. Nur wenige Tage nach dem Fund erhärtete sich der Tatverdacht gegen den 24-jährigen Mitbewohner. Dieser sei zunächst in die Niederlande geflohen, habe sich aber wohl aufgrund des Fahndungsdrucks der Polizei in Den Haag gestellt. Nach seiner Festnahme am 16. März war ein europäischer Haftbefehl erlassen worden. Warum der Mann verdächtig wird, teilte die Polizei zunächst nicht mit.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News