Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Trinkwasser im Handumdrehen: Schüler gewinnen Gründerpreis

26.06.2019 - Geisenheim (dpa/lhe) - Mit der Idee für ein einfaches und effektives Reinigungssystem für Trinkwasser hat ein Team aus dem Rheingau den Deutschen Gründerpreis für Schüler gewonnen. Die Auszeichnung ging am Dienstagabend in Hamburg an die fünf Mitglieder des Teams «Luvaq» der Internatsschule Schloss Hansenberg in Geisenheim, wie die Veranstalter in Hamburg mitteilten.

  • Trinkwasser im Handumdrehen: Hessische Schüler gewinnen Gründerpreis. Foto: Klaus Knuffmann © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Trinkwasser im Handumdrehen: Hessische Schüler gewinnen Gründerpreis. Foto: Klaus Knuffmann © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Deutsche Gründerpreis für Schüler wird den Angaben zufolge seit 1999 vergeben. Initiatoren sind das Magazin «Stern», das ZDF, Sparkassen sowie der Autobauer Porsche. Die Sieger erhalten ein mehrtägiges Management- und Persönlichkeitstraining.

Die diesjährigen Gewinner hatten die fiktive Geschäftsidee, mithilfe einer Konstruktion aus einem Plastikbehälter und einer UV-Lampe verunreinigtes Wasser zu entkeimen. Die Reinigungsanlage würde den Angaben zufolge ohne Strom funktionieren - die UV-Lampe wird mit einer Handkurbel betrieben.

Bundesweit hatten in diesem Jahr rund 3500 Schüler in 824 Teams an dem Wettbewerb teilgenommen und einen fiktiven Businessplan erstellt, hieß es in einer Mitteilung. Unter den zehn Siegerteams sind sechs Mannschaften aus Nordrhein-Westfalen. Je ein Team kommt aus Hessen, Bayern, Bremen und Baden-Württemberg.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren