Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Trockenheit schädigt Frankfurter Stadtwald massiv

18.06.2020 - Die Trockenheit der vergangenen beiden Jahre hat auch dem Frankfurter Stadtwald extrem zugesetzt. 97 Prozent der Bäume seien geschädigt, teilte das Umweltdezernat am Donnerstag mit. Diese massiven Schäden gingen auf die beiden Extremwetterjahre 2018 und 2019 zurück. Es handele sich um den bisher höchsten erfassten Wert seit Beginn der Waldzustandserhebung im Jahre 1984. Hessenweit leidet der Wald. Schädlinge wie der Borkenkäfer breiten sich zusehends aus. Deren Population sei «auf eine bislang nicht dagewesene Größe angewachsen», hatte der Hessische Waldbesitzerverband am Montag mitgeteilt.

  • Teilweise ausgedünnt sind die Kronen von Laub- und Nadelbäumen im Frankfurter Stadtwald. Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Teilweise ausgedünnt sind die Kronen von Laub- und Nadelbäumen im Frankfurter Stadtwald. Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren