Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Trotz Corona fast so viele Organspenden wie im Vorjahr

14.01.2021 - Trotz der Corona-Pandemie ist die Zahl der Organspenden konstant geblieben. Wie die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) am Donnerstag in Frankfurt mitteilte, haben 2020 in Hessen 59 Menschen nach dem Tod ein oder mehrere Organe gespendet. Damit liegen die vorläufigen Organspendezahlen in etwa auf dem Niveau von 2019, damals zählte die DSO 60 Organspender. Auch bundesweit blieb die Zahl nahezu konstant.

  • Ein Organspendeausweis, aufgenommen vor dem Modell eines menschlichen Torsos. Foto: Daniel Maurer/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Organspendeausweis, aufgenommen vor dem Modell eines menschlichen Torsos. Foto: Daniel Maurer/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im zurückliegenden Jahr konnten nach vorläufigen Zahlen in Hessen 194 nach dem Tod der Spender («postmortal») entnommene Organe der internationalen Vermittlungsstelle Eurotransplant zugewiesen werden. Laut DSO waren das nur geringfügig weniger als 2019, wo 201 Organe weitergegeben wurden. Am häufigsten wurden Nieren gespendet, gefolgt von Lebern, Lungen, Herzen und weiteren Organen.

In Hessen wurden im vergangenen Jahr nach vorläufigen Zahlen 140 Organe nach einer postmortalen Spende übertragen. 2019 waren es 141 gewesen. Bundesweit standen Ende 2020 laut DSO noch immer 9200 Patienten auf der Warteliste für eine Transplantation.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren