Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Uni-Klinik: Notfallversorgung an Warnstreik-Tagen sicher

28.09.2020 - Der bevorstehende Warnstreik am Uni-Klinikum Gießen und Marburg (UKGM) soll keine Auswirkungen auf Notfallpatienten haben. «Die Notfallversorgung ist in beiden Universitätskliniken auch während des Streiks sichergestellt», teilte der Vorsitzende der UKGM-Geschäftsführung, Gunther K. Weiß, am Montag mit. Dafür sei eine entsprechende Vereinbarung mit der Gewerkschaft getroffen worden. Auch um alle bereits stationär aufgenommenen Patienten werde sich gekümmert. Es könne allerdings zu Verzögerungen oder Terminverschiebungen kommen.

  • Ein Krankenpfleger geht durch eine Glastür mit der Aufschrift «Notaufnahme». Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Krankenpfleger geht durch eine Glastür mit der Aufschrift «Notaufnahme». Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Gewerkschaft Verdi hatte an beiden Standorten der mittelhessischen Klinik Beschäftigte zu einem Warnstreik aufgerufen. Diese sollen ihre Arbeit von der Frühschicht am (morgigen) Dienstag bis zur Spätschicht am Mittwoch niederlegen. Anlass seien stockende Tarifverhandlungen, dabei werde mehr Geld für die etwa 7800 nicht-ärztlichen Mitarbeiter gefordert.

Die Geschäftsführung des Universitätsklinikums hält den Warnstreik für unbegründet, man sei bei den Gesprächen zur Weiterentwicklung des Haustarifvertrags auf einem guten Weg.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren