Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Urteil erwartet in Mordprozess um getöteten Rentner

22.05.2020 - Der Prozess um den Mord an einem 79-Jährigen in Nordhessen neigt sich dem Ende zu. Heute wird das Plädoyer der Verteidigung vor dem Landgericht Kassel erwartet, danach könnte ein Urteil folgen. Angeklagt ist ein 40-Jähriger aus Fulda. Er soll Ende 2018 in das Haus des Rentners in Volkmarsen-Lütersheim (Kreis Waldeck-Frankenberg) eingedrungen sein und unter anderem mit einer Schreckschusspistole auf sein Opfer eingeschlagen haben. Der Rentner starb durch innere Blutungen.

  • Statue der Justitia mit einer Waage und einem Schwert in der Hand. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Statue der Justitia mit einer Waage und einem Schwert in der Hand. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Laut Anklage hatte der Mann das Haus zuvor Stunden beobachtet. Nach der Tat habe der Fuldaer Kredit- und Geldkarten, Computer und andere Wertgegenstände des Opfers an sich genommen. Mit einem Kanister Benzin soll er das Feuer in dem Haus entfacht haben. Rettungskräfte fanden das Opfer dann bei den Löscharbeiten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren