Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Obduktionsergebnis: Kind starb durch Gewalt

19.02.2019 - Wiesbaden (dpa/lhe) - Ein Vater und sein achtjähriges Kind werden tot in einem Bach gefunden - nun hat sich der Verdacht auf eine Familientragödie erhärtet. «Es ist davon auszugehen, dass der Vater erst die Tochter und dann sich selbst getötet hat», sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Westhessen am Dienstag. Der 51 Jahre alte Mann und seine acht Jahre alte Tochter waren am Montagmittag tot in einem Bach bei Niederseelbach (Rheingau-Taunus-Kreis) gefunden worden.

  • Polizeibeamte haben das Gelände an einem Bach in Niederseelbach abgesperrt. Foto: Sebastian Stenzel © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Polizeibeamte haben das Gelände an einem Bach in Niederseelbach abgesperrt. Foto: Sebastian Stenzel © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das gerichtsmedizinische Gutachten habe ergeben, dass das Mädchen «durch stumpfe Gewalteinwirkung» starb, wie der Sprecher sagte. Wie der 51-Jährige ums Leben kam, wollte die Polizei nicht bekanntgeben. Es handle sich aber um Verletzungen, die bei einem Suizid vorkämen.

Das Mädchen war seit Sonntagabend vermisst worden. Die Eltern lebten getrennt. Die Mutter, die im Main-Taunus-Kreis wohnt, hatte die Polizei am Sonntagabend verständigt, weil das Mädchen nach einem Ausflug mit ihrem Vater nicht zurückgekehrt war. Als die Achtjährige am nächsten Morgen auch nicht in der Schule erschien, suchte die Polizei unter anderem mit einem Hubschrauber nach den beiden Vermissten. Dabei stießen Polizisten auf die Leichen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren