Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Vermeintlich radioaktiver Behälter löst Großeinsatz aus

25.01.2021 - Wegen eines mit dem Hinweis «Radioaktivität» vor einem Haus abgestellten Behälter ist im mittelhessischen Stadtallendorf eine Straße evakuiert worden. Rund 20 Anwohner mussten am Montag ihre Häuser verlassen und sich in einer benachbarten Schule in Sicherheit bringen, wie die Polizei in Marburg mitteilte. Der verdächtige Metallzylinder entpuppte sich jedoch nach vier Stunden als harmlose Hydraulikkupplung - und war leer.

  • Mehrere Streifenwagen der Polizei stehen aufgereiht nebeneinander. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Mehrere Streifenwagen der Polizei stehen aufgereiht nebeneinander. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Neben gut 80 Polizisten, Feuerwehr- und Rettungsleuten waren auch Spezialisten des Landeskriminalamts mit einem Roboter im Einsatz. Die Polizei geht davon aus, dass der Behälter von einem 39 Jahre alten Mann vor die Tür des Reihenhauses gestellt wurde. Warum er das tat, war zunächst unklar. Die Staatsanwaltschaft übernahm die Ermittlungen. Zudem wird geprüft, ob der Mann den Großeinsatz bezahlen muss. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand laut Polizei zu keiner Zeit.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren