Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Vermeintliche Bombe an Tankstelle: Gebastelter Puppenkopf

25.01.2020 - Nidderau (dpa/lhe) - Wegen einer vermeintlichen Bombe ist am Freitagabend eine Tankstelle in Nidderau (Main-Kinzig-Kreis) abgesperrt worden. Eine Mitarbeiterin hatte der Polizei am Freitagabend einen verdächtigen Gegenstand gemeldet, der auf einer Zapfsäule lag und aus dem Drähte herausragten, wie ein Sprecher der Polizei am Samstag sagte. Eine Streife konnte demnach nicht feststellen, um was es sich handelte.

  • Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Polizisten informierten dem Sprecher zufolge Sprengmeister des Landeskriminalamtes aus Wiesbaden. Die konnten den Gegenstand über ein Foto ebenfalls nicht klassifizieren. Bei der Überprüfung vor Ort stellte sich heraus, dass es sich wohl um einen selbstgebastelten Puppenkopf aus Pappmaché handelte. Wer den Puppenkopf auf der Zapfsäule ablegte, ist der Polizei zufolge nicht bekannt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren