Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Vier Festnahmen bei Demonstrationen in Frankfurt

30.05.2020 - Bei Demonstrationen gegen die Corona-Politik sind in Frankfurt vier Menschen festgenommen worden. Zwei von ihnen hätten die Polizei während des Einsatzes gestört und angegriffen, teilte ein Polizeisprecher am Samstag mit. Ein weiterer Mann sei wegen Hausfriedensbruchs und ein Mann wegen der Störung einer Versammlung festgenommen worden. Zudem seien fünf Bußgeldverfahren wegen des Verstoßes gegen Abstands- und Mundschutzregeln eingeleitet worden. «Überwiegend waren die Demonstrationen aber friedlich», so der Polizeisprecher.

  • Ein Polizist beobachtet die Kundgebung. Foto: Andreas Arnold/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Polizist beobachtet die Kundgebung. Foto: Andreas Arnold/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nicht alle Versammlungen am Samstag seien Demonstrationen gegen die Corona-Politik gewesen, hieß es weiter. Insgesamt demonstrierten am Samstag demnach rund 550 Menschen in Frankfurt. Bei der größten Versammlung an der Weseler Werft kamen etwa 250 Menschen zusammen, um gegen die Corona-Beschränkungen zu protestieren. An der Alten Oper sei es zu einem Zusammenstoß zwischen den Teilnehmern und Gegendemonstranten gekommen, die Polizei sei eingeschritten um die Gruppen zu trennen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren