Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

WIBank: Interesse an Direktkredit für Kleinunternehmen enorm

09.04.2020 - Das Hilfsangebot der hessischen WIBank für Kleinstunternehmen in der Corona-Krise stößt auf großes Interesse. Innerhalb von nur sechs Tagen seien bereits mehr als 1250 Anträge über das Portal der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank) eingereicht worden, teilte das Förderinstitut am Donnerstag in Offenbach mit. Erste Bewilligungen seien bereits erteilt worden.

  • Tarek Al-Wazir (Bündnis 90 / Die Grünen), Verkehrsminister von Hessen. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Tarek Al-Wazir (Bündnis 90 / Die Grünen), Verkehrsminister von Hessen. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Seit 3. April können Unternehmen mit maximal 50 Vollzeitstellen sowie Solo-Selbstständige bei dem Förderinstitut ein zu 100 Prozent vom Land Hessen verbürgtes Direktdarlehen beantragen. Die «Hessen-Mikroliquidität» ist ein weiterer Baustein, mit denen das Land die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie abfedern will.

«Der neue Direktkredit soll besonders kleinen Unternehmen und Freiberuflern die nötigen Mittel zur Verfügung stellen, um auch eine mehrmonatige Phase von Umsatzeinbrüchen überstehen zu können», sagte Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne).

Pro Fall gibt es 3000 bis 35 000 Euro bei einer Laufzeit von sieben Jahren und einem Zinssatz von 0,75 Prozent als Überbrückungskredit. Zunächst stehen für dieses Programm 30 Millionen Euro zur Verfügung.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren