Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Weitere Ditib-Zusammenarbeit noch nicht entschieden

13.12.2019 - Wiesbaden (dpa/lhe) - Die Entscheidung über eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit dem umstrittenen türkischen Moscheeverband Ditib beim islamischen Religionsunterricht in Hessen ist noch nicht abschließend gefallen. Das Land wolle eine rechtssichere Entscheidung, betonte Kultusminister Alexander Lorz (CDU) am Donnerstag im hessischen Landtag in Wiesbaden. Dazu würden weiter noch entsprechende Gutachten ausgewertet.

  • Alexander Lorz (CDU), Bildungsminister von Hessen. Foto: Sven Braun/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Alexander Lorz (CDU), Bildungsminister von Hessen. Foto: Sven Braun/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das sei keine politische, sondern eine verfassungsrechtliche Entscheidung, erklärte der Kultusminister zu Forderungen der AfD-Fraktion, die Zusammenarbeit sofort zu beenden. Der Moscheeverband hat bereits angekündigt, bei einem Ende der Kooperation mit dem Land beim islamischen Religionsunterricht dagegen juristisch vorzugehen.

Hintergrund für die Prüfung der Zusammenarbeit sind Zweifel des Landes an der Unabhängigkeit von Ditib vom türkischen Staat. Der Moscheeverband musste deshalb eine Vielzahl von Fragen zur eigenen Struktur beantworten und Unterlagen einreichen. Ditib hat die angeforderten Unterlagen mittlerweile beim Ministerium vorgelegt. Die noch offenen Fragen wurden nach Angaben des Landesverbandes beantwortet.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren