Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Weiterer Regen in Hessen erwartet

31.01.2021 - In Hessen startet die neue Woche mit Regen und Schnee. In der Nacht zum Montag fällt nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach von Sonntag in der Nordhälfte Schnee, der dann vom Süden her in Regen übergeht. In diesem Übergangsbereich sowie im Bergland bestehe Glatteisgefahr. Die Tiefstwerte liegen laut Vorhersage zwischen 1 Grad im Süden und bis zu -7 Grad im Norden.

  • Nebeliges und trübes Winterwetter. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Nebeliges und trübes Winterwetter. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am Montag bleibt es stark bewölkt, im Südwesten regnet es, im Norden und Bergland schneit es. Bei gefrierendem Regen bestehe erneut Glättegefahr. Die Höchstwerte liegen zwischen 1 Grad in Nordhessen sowie im höheren Bergland und 5 Grad südlich des Mains.

Ob der zusätzliche Regen die Hochwasserlage verschärfe, sei noch nicht sicher, erklärte eine Meteorologin. Zum Regen komme zwar nicht mehr das Schmelzwasser hinzu, der Schnee sei weitestgehend abgetaut. Aktuell lägen im Taunus noch 20 Zentimeter Schnee. Im Rhein werde das Wasser jedoch auf anhaltend hohem Level bleiben. Ein drastischer Rückgang der Pegelstände sei in jedem Fall nicht zu erwarten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren