Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Zollhund mit feinem Näschen: Kokain als Rasierschaum getarnt

03.05.2019 - Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Verflüssigt und als Rasierschaum beziehungsweise Deodorant getarnt sollten 630 Gramm Kokain in vier Spraydosen im Koffer eines Reisenden von der Insel Curacao nach Brüssel geschmuggelt werden. Bei der Kontrolle des Reisegepäcks am Frankfurter Flughafen bewies ein Zoll-Spürhund allerdings eine feine Nase und schlug Alarm, wie eine Sprecherin des Frankfurter Hauptzollamts am Freitag berichtete.

  • Kokain. Foto: Christian Charisius/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Kokain. Foto: Christian Charisius/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei der Durchsuchung des Koffers am 1. April fielen die Spraydosen aufgrund ihres untypischen Gewichts auf, hieß es. Die Überprüfung zeigte, dass die Spürnase des neunjährigen Labradormischlings nicht getrogen hatte: Die Dosen enthielten weder Deodorant noch Rasierschaum, sondern Flüssigkeiten, auf die ein Kokaintest positiv reagierte.

Die Laboranalyse ergab eine Gesamtmenge von 630 Gramm Kokain, das in Flüssigkeit aufgelöst worden war und einen Schwarzmarktwert von etwa 26 300 Euro hatte. Der 23-jährige mutmaßliche Drogenschmuggler wurde vorläufig festgenommen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren