Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Zwei Männer nach bewaffnetem Raubüberfall in U-Haft

20.01.2021 - Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf offener Straße im Oktober vergangenen Jahres in Hanau sind zwei Verdächtige in Untersuchungshaft. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte ein 57-Jähriger berichtet, dass er in der Tatnacht von zwei maskierten Männern überfallen worden sei. Diese hätten seine Geldbörse und Brille, sein Handy sowie einen Schlüssel entwendet und ihn mit Kabelbindern und Klebeband gefesselt. Einer der Männer habe zudem einen Schuss abgegeben, durch den der 57-Jährige am Knie verletzt worden sei. Der Komplize habe anschließend noch einen Elektroschocker gegen das Opfer eingesetzt.

  • Die Nachbildung der Justitia steht neben einem Holzhammer und Akten. Foto: Volker Hartmann/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Nachbildung der Justitia steht neben einem Holzhammer und Akten. Foto: Volker Hartmann/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im Rahmen umfangreicher Ermittlungen waren drei Männer im Alter von 31, 33 und 36 Jahren sowie eine 38-jährige Frau kurz vor Weihnachten vorläufig festgenommen worden. Die Beamten durchsuchten mehrere Objekte in Limeshain im Wetteraukreis sowie in Frankfurt und Offenbach. Dabei stellten sie unter anderem einen Elektroschocker sicher, der möglicherweise bei der Tat eingesetzt worden sei. Auch 1,2 Kilogramm Haschisch sowie 500 Gramm Marihuana entdeckte die Polizei. Während der 31-jährige Mann in Untersuchungshaft genommen wurde, kamen die 38-jährige Frau und der 36-jährige Mann mangels Haftgründen auf freien Fuß.

Bei weiteren Ermittlungen fanden die Beamten die mutmaßliche Tatwaffe mit Schalldämpfer und noch eine weitere scharfe Pistole samt Munition in einem Kellerversteck der ehemaligen Wohnung des 33-Jährigen in Offenbach. Daraufhin sei ein gesondertes Verfahren bei der Staatsanwaltschaft Gießen eingeleitet worden. Auf deren Antrag erließ das Amtsgericht Büdingen Haftbefehl gegen den Mann, auch er wurde in Untersuchungshaft genommen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren