Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Zwei Tote und drei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

11.06.2019 - Das Auto, in dem vier Menschen auf dem Heimweg sind, gerät plötzlich in den Gegenverkehr - es kommt zum Zusammenstoß. Zwei Menschen sterben, drei werden schwer verletzt.

  • Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Eiterfeld/Nüsttal (dpa/lhe) - Bei einem Zusammenstoß zweier Autos sind in Osthessen zwei Menschen gestorben. Drei weitere Personen seien schwer verletzt worden, teilte die Polizei mit. Der Unfall ereignete sich demnach am späten Dienstagnachmittag auf der Bundesstraße 84 zwischen den Abzweigungen nach Eiterfeld-Großentaft und Nüsttal-Haselstein.

Demnach war eine 62 Jahre alte Fahrerin eines Wagens, in dem noch drei Mitfahrer saßen, auf dem Heimweg plötzlich nach links in den Gegenverkehr geraten. Dort konnte ein 49-Jähriger nicht mehr ausweichen, beide Autos stießen zusammen. Im Auto der 62-Jährigen wurde ein 31 Jahre alter Mann so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort starb. Eine 49-jährige Frau, die ebenfalls in diesem Auto auf der Rückbank gesessen hatte, starb wenig später im Krankenhaus. Die Fahrerin selbst wurde eingeklemmt, von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Kassel geflogen. Auch der 53 Jahre alte Beifahrer und der Fahrer des anderen Autos erlitten schwere Verletzungen.

Warum das Auto der 62-Jährigen plötzlich in den Gegenverkehr geriet, war zunächst unklar. Ein Gutachter wurde beauftragt. Die B84 wurde für mehr als drei Stunden gesperrt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren