Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

«Molli»-Lok für Ausflug nach Borkum verladen

10.09.2019 - Bad Doberan (dpa/mv) - In Bad Doberan (Landkreis Rostock) ist am Dienstag eine historische Dampflok der Schmalspurbahn «Molli» für eine Reise auf die Nordseeinsel Borkum verladen worden. Mit hydraulischen Hebebühnen wurde die Lok auf einen Tieflader gehoben, der sie nach Emden fahren soll. Von dort soll sie am Mittwoch per Fähre nach Borkum übersetzen und einige Tage für die Borkumer Kleinbahn fahren, hatte «Molli«-Chef Michael Mißlitz im Vorfeld erklärt.

  • Eine historische Dampflok der Kleinbahn Milli wird auf einen Tieflader verladen. Foto: Jens Büttner © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine historische Dampflok der Kleinbahn Milli wird auf einen Tieflader verladen. Foto: Jens Büttner © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Beide Bahnen teilen sich die seltene Spurweite von 900 Millimetern, sagte Mißlitz. Mit dieser Spurbreite gebe es in Deutschland nur diese zwei Bahnen und da beide an der Küste verkehrten, sei es doch eine schöne Geschichte, wenn der «Molli» zu Besuch komme. Dort soll die Lok vom 14. bis 22. September zwischen Hafen und Ort verkehren. Täglich sind den Angaben zufolge mehrere Abfahrten geplant sowie einige Highlights für Eisenbahnfreunde, wie eine Parallelfahrt von «Molli» und des heimischen Zuges mit der historischen Dampflok «Borkum».

Die Lok auf Reisen ist eine von fünf, die die Mecklenburgische Bäderbahn auf der rund 15 Kilometer langen Strecke von Bad Doberan über Heiligendamm nach Kühlungsborn betreibt. Auswirkungen auf den Betrieb der Stammstrecke habe das nicht: «Wir schicken die kleine Lok weg», erklärte Mißlitz. Sie komme nur zur Hochsaison zum Einsatz, nicht aber im regulären Betrieb.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren