Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

106 Millionen Euro vom Bund für Kitas in MV

12.08.2019 - Schwerin (dpa/mv) - Mecklenburg-Vorpommern bekommt für die Kitas im Land in den nächsten Jahren 106 Millionen Euro vom Bund. Den entsprechenden Vertrag wollen Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und Sozialministerin Stefanie Drese (alle SPD) am Montag in Schwerin unterzeichnen. Den Ländern ist weitgehend freigestellt, wie sie das Geld des Bundes aus dem «Gute-Kita-Gesetz» einsetzen.

  • Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) beim Besuch einer Kita. Foto: Christian Charisius/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) beim Besuch einer Kita. Foto: Christian Charisius/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach früheren Angaben der Staatskanzlei sollen noch in diesem Jahr 9,5 Millionen Euro fließen. Im kommenden Jahr sind es demnach rund 19 Millionen Euro und für 2021 und 2022 jeweils rund 38 Millionen Euro. Das Geld soll helfen, die Beitragsfreiheit in der Kita zu finanzieren. Nächstes Jahr sollen im Nordosten die Elternbeiträge für Krippe, Kita und Hort sowie für die Tagespflege abgeschafft werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren