Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

17-jähriger Biker bei Kollision mit Auto schwer verletzt

29.06.2020 - Die Serie schwerer Motorradunfälle in Mecklenburg-Vorpommern reißt nicht ab. Am Montag hat sich erneut ein Motorradfahrer - diesmal im Landkreis Rostock - schwer verletzt. Wie eine Polizeisprecherin sagte, hatte der 17-jährige Biker an der Landesstraße 23 bei Gnoien die Vorfahrt eines Autos übersehen und war mit diesem kollidiert. Der 61-jährige Autofahrer sei unverletzt geblieben. Die Straße musste zur Bergung längere Zeit gesperrt bleiben.

  • Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht vor einem Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht vor einem Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Erst am Wochenende hatte die Polizei eine Serie von Motorradunfällen mit insgesamt sechs Verletzten aufnehmen müssen. In allen Fällen unterschätzten die Bikerinnen und Biker nach ersten Erkenntnissen die Geschwindigkeiten ihrer «Maschinen» und fuhren gegen Leitplanken, wurden aus Kurven getragen oder kollidierten auch untereinander. Die Unfälle hatten sich bei Grimmen (Vorpommern-Rügen), auf der Autobahn 24 bei Dodow und nahe Wittendörp (Ludwigslust-Parchim) sowie bei Mirow an der Mecklenburgischen Seenplatte ereignet.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren