Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

175 neue Corona-Infektionen in MV gemeldet

27.02.2021 - Die Zahl der registrierten Corona-Neuerkrankungen in Mecklenburg-Vorpommern ist im Vergleich zur Vorwoche erneut gestiegen. Am Samstag meldete das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) 175 neue Infektionsfälle. Das waren 36 mehr als am gleichen Tag der Vorwoche. Damit setzte sich die zuletzt wieder leicht steigende Tendenz fort. Die Sieben-Tage-Inzidenz wuchs im Vergleich zum Vortag um 4,1 Punkte auf 65,1 Infektionen je 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche.

  • Eine Laborantin führt Untersuchungen zum Coronavirus durch. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Laborantin führt Untersuchungen zum Coronavirus durch. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen im Land beträgt inzwischen 24 488. Rund 21 400 Betroffene gelten als genesen. Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit Covid-19 erhöhte sich zum Vortag um 3 auf nun 739. In den Krankenhäusern wurden noch 257 Covid-19-Patienten behandelt, 38 davon auf Intensivstationen.

Im Landkreis Vorpommern-Greifswald war die Sieben-Tage-Inzidenz mit 117,6 weiterhin landesweit am höchsten. Nach Rückgängen in den Vortagen nahm der Wert auch dort erstmals wieder zu. Auch im Nachbar-Landkreis Vorpommern-Rügen wurden mehr Infizierte als an den Vortagen festgestellt, doch ist die Inzidenz mit 21,8 dort immer noch am geringsten. Die Hansestadt Rostock blieb mit 29,6 ebenfalls deutlich unter dem für Lockerungen wichtigen Schwellenwert von 35. Nur die Mecklenburgische Seenplatte und die Landeshauptstadt Schwerin verzeichneten einen Rückgang der Sieben-Tage-Inzidenz. Dort wurde mit jeweils 52,3 der nun drittniedrigste Inzidenz-Wert registriert.

Eine erste Corona-Impfung haben in Mecklenburg-Vorpommern bislang rund 77 200 Menschen und damit 4,8 Prozent der Bevölkerung erhalten. Die erforderliche zweite Impfung bekamen 47 800 Personen, ein Drittel davon Bewohner von Altenheimen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren