Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

2,5 Millionen für Schloss Bröllin und Kulturhaus Mestlin

09.12.2019 - Schwerin (dpa/mv) - Insgesamt 2,5 Millionen Euro Fördergelder haben sich Schloss Bröllin in Vorpommern-Greifswald und das ehemalige sozialistische Dorfensemble im mecklenburgischen Mestlin über die Kulturstiftung des Bundes gesichert. Die beiden Trägervereine in Bröllin und Mestlin setzten sich im jüngsten Bewerbungsverfahren für das Modellprogramm «TRAFO - Modelle für Kultur im Wandel» durch, wie das Kulturministerium in Schwerin am Montag mitteilte. Damit erhalten sie eine Förderung in Höhe von jeweils 1,25 Millionen Euro in den Jahren 2020 bis 2023.

  • Das Schloss in Bröllin bei Pasewalk. Foto: Winfried Wagner/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Schloss in Bröllin bei Pasewalk. Foto: Winfried Wagner/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Das ist ein großer Erfolg für die beiden Vereine», erklärte Kulturministerin Bettina Martin (SPD). «Sie bereichern mit ihren Projekten das Kulturleben im Ländlichen in ganz besonderer Weise.» Das Programm fördere originelle und innovative Kulturprojekte. Die beiden Projekte aus Mecklenburg-Vorpommern gehören zu insgesamt sieben, die in der neuen Förderrunde aus 18 Projekten ausgewählt wurden.

Schloss Bröllin will ein regionales Kulturbüro mit festem Netzwerk zwischen Künstlern, kulturellen Einrichtungen, Vereinen und Kommunalverwaltungen aufbauen. Das Kulturhaus Mestlin soll sich zu einem gut vernetzten soziokulturellen Zentrum und einem Kommunikationsort der Parchimer Region entwickeln.

Die Kulturstiftung des Bundes stellt für «Trafo» von 2015 bis 2024 insgesamt Mittel in Höhe von 26,6 Millionen Euro bereit. «Trafo» steht dabei für Transformationsprozesse auf dem Land. Eine Fachjury habe über die besten Konzepte entschieden, hieß es.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren