Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

39-Jähriger bei Unfall auf A24 schwer verletzt

29.09.2019 - Stolpe (dpa/mv) - Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 24 bei Stolpe (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ist am späten Samstagabend ein Mann schwer verletzt worden. Auf der A24 war es aufgrund einer Vollsperrung in Fahrtrichtung Berlin nach einem Wildunfall nahe der Anschlussstelle Parchim zu einem Stau gekommen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der 39-jährige Fahrer eines Kleintransporters übersah das Stauende und fuhr auf einen stehenden Lastwagen auf. Anschließend kam er auf einem angrenzenden Feld zum Stehen. Der Lastwagen wurde durch den Aufprall auf ein davor stehendes Auto geschoben. Das Auto stieß wiederum mit dem unfallverursachenden Kleintransporter zusammen. Der 39-Jährige wurde in der Fahrzeugkabine seines Transporters eingeklemmt und wurde von Rettungskräften befreit. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus. Wegen des Unfalls war die A24 Richtung Berlin für insgesamt fünf Stunden voll gesperrt. Der Gesamtschaden beläuft sich den Angaben zufolge auf rund 50 000 Euro.

  • Zwischen den Blaulichtern auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einem Unfall. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Zwischen den Blaulichtern auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einem Unfall. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren