Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

4. Welterbetagung: Vergleich Schwerin mit Muskau und Savoyen

15.11.2018 - Schwerin (dpa/mv) - Die Landeshauptstadt Schwerin will mit ihrem Residenzensemble ins Unesco-Weltkulturerbe aufgenommen werden. Seit 2014 stehen das Schloss mit auf der deutschen Kandidatenliste. Zur Vorbereitung des Schweriner Welterbeantrags richtet die Stadt jährlich eine Tagung aus. Heute werden im Goldenen Saal des Neustädtischen Palais rund 100 Teilnehmer aus Schwerin und dem Umland sowie Referenten aus Berlin und München, aus Warschau und Turin erwartet.

  • Das Schweriner Schloss. Foto: Jens Büttner/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Schweriner Schloss. Foto: Jens Büttner/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wissenschaftler aus Mecklenburg-Vorpommern wollen neue Forschungsergebnisse vorstellen, etwa zur geologischen Landschaftsgeschichte Schwerins und zu historischen Beziehungen zu Frankreich. In jedem Jahr wird auf den zweitägigen Veranstaltungen das Residenzensemble mit anderen Bauten und Kulturlandschaften verglichen - in diesem Jahr mit der deutsch-polnischen Welterbestätte Muskauer Park und mit den Residenzen von Savoyen in Frankreich.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren