Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

AOK: Jeder Fünfte in MV hat chronische Rückenschmerzen

17.12.2019 - Potsdam/Schwerin (dpa/mv) - Jeder fünfte AOK-Versicherte in Mecklenburg-Vorpommern ist wegen chronischer Rückenschmerzen in ärztlicher Behandlung. Die Beschwerden ließen sich in vielen Fällen durch Physio- oder Verhaltenstherapie lindern, teilte die AOK Nordost am Dienstag mit. Das zeige eine interne Auswertung von Daten.

  • Eine Frau fasst sich mit beiden Händen an den Rücken. Foto: Arno Burgi/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Frau fasst sich mit beiden Händen an den Rücken. Foto: Arno Burgi/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Werde einem Patienten eine Wirbelsäulen- oder Bandscheiben-OP empfohlen, sollte unbedingt eine zweite Meinung eingeholt werden. Von den Teilnehmern des AOK-Zweitmeinungsprogramms «Rückenspezial» mussten den Angaben zufolge im Vergleich 42 Prozent weniger operiert werden.

Bei der AOK Nordost, die neben Mecklenburg-Vorpommern auch Berlin und Brandenburg umfasst, sind demnach mehr als 300 000 AOK-Versicherte wegen chronischer, unspezifischer Rückenschmerzen in ärztlicher Behandlung. Frauen seien häufiger betroffen als Männer, hieß es. Mit zunehmendem Lebensalter steige die Erkrankungsrate kontinuierlich an. Am höchsten sei sie in den letzten Jahren vor dem Renteneintritt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren