Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Aktionskünstler Wehrli in der Kunstsammlung Neubrandenburg

16.09.2019 - Neubrandenburg (dpa/mv) - In der Kunstsammlung Neubrandenburg wird an diesem Freitag Kunst zerschnitten und auf ungewöhnliche Weise «aufgeräumt». Der Schweizer Aktionskünstler und Kunstkabarettist Ursus Wehrli eröffnet erstmals eine eigene Ausstellung im Nordosten, wie die Leiterin der Kunstsammlung, Merete Cobarg, am Montag erklärte. Wehrli sei bekannt dafür, dass er Reproduktionen von Werken bekannter Maler wie Pablo Picasso, Vincent von Gogh oder Paul Klee zerschneidet und nach eigenen Maßstäben neu ordnet. «Der Effekt ist erstaunlich, denn eigentlich muss man Kunst nicht sortieren, aber man fängt dann an, neu über Kunst nachzudenken», erklärte Cobarg.

  • Die Kunstsammlung Neubrandenburg. Foto: Stefan Sauer/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Kunstsammlung Neubrandenburg. Foto: Stefan Sauer/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Neben der Kunst wolle der Schweizer in Neubrandenburg auch Bilder von Alltagssituationen wie ein U-Bahn-Netz, eine Fußballmannschaft, die Badewiese und einen Parkplatz neu nach seinen Maßstäben ordnen. Dabei entstünden Kunstwerke, die sich in Originalität und Ästhetik durchaus mit ihren «unordentlichen» Vorbildern messen ließen. Die Ausstellung, zu der auch Tast-Bildschirme gehören, auf denen Besucher selbst «ordnen» können, soll bis Anfang Dezember zu sehen sein.

Der 50-jährige Züricher erhielt für seine Aktionen bereits mehrere Preise, darunter einen der wichtigsten Schweizer Theaterpreise, den «Hans-Reinhart-Ring» und den Deutschen Kleinkunstpreis. Die Kunstsammlung verfügt über rund 7500 Kunstarbeiten und gilt als eine der größten zeitgenössischen Sammlungen im Nordosten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren