Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Amthor warnt vor Nichtregierbarkeit in MV

17.02.2020 - Berlin (dpa/mv) - Der CDU-Politiker Philipp Amthor warnt davor, dass es auch in Mecklenburg-Vorpommern nach der Landtagswahl 2021 zu Thüringer Verhältnissen kommen könnte. «Ein Erstarken von AfD und Linkspartei befördert natürlich die Gefahr einer Nichtregierbarkeit, aber das müssen wir auf jeden Fall verhindern», sagte er den Partner-Zeitungen der Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft (Montag).

  • Philipp Amthor (CDU) spricht in einer Sitzung des Bundestages. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Philipp Amthor (CDU) spricht in einer Sitzung des Bundestages. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Amthor plädierte für eine scharfe Abgrenzung seiner Partei nach Rechts und Links. Die Politik der Linken nannte er katastrophal. «Es gibt keine Linkspartei à la carte, nach dem Motto: Da ist doch dieser nette Bodo Ramelow - und seine schlimmen Mitstreiter ignorieren wir», sagte der 27-Jährige, der CDU-Landesvorsitzender in Mecklenburg-Vorpommern werden will. «Man kann sich auch bei der AfD nicht den vermeintlich netten bürgerlichen Typ rauspicken, sondern die Vereinfacher von rechts und links gibt es nur im Gesamtpaket, und mit denen will ich nicht zusammenarbeiten.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren