Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Anträge aus Sozialfonds bewilligt

09.01.2021 - Mit einem Fonds sollen soziale Einrichtungen in der Corona-Krise unterstützt werden. Mehrere Millionen Euro wurden bislang dafür zur Verfügung gestellt.

  • Zahlreiche Euro-Banknoten liegen auf einem Haufen. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Zahlreiche Euro-Banknoten liegen auf einem Haufen. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Für den in der Corona-Krise eingerichteten Sozialfonds sind bislang Anträge in Höhe von rund sieben Millionen Euro bewilligt worden. Dies entspreche rund 1200 Anträgen, teilte das Sozialministerium in Schwerin auf Anfrage mit. Die noch rund 1000 offenen Anträge hätten ein Volumen von knapp vier Millionen Euro.

«Wir helfen in diesen schwierigen Monaten den sozialen Einrichtungen im Land auch weiterhin und haben die Antragsfrist für den Sozialfonds entweder unbefristet oder zunächst bis zum 30.6.2021 verlängert», sagte Sozialministerin Stefanie Drese (SPD).

Die Landesregierung hatte den 20 Millionen Euro schweren Sozialfonds im April des Vorjahres beschlossen. Für die Anträge sind demnach je nach Schwerpunkt der Einrichtung das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus), die Ehrenamtsstiftung, das Landesförderinstitut und der Landessportbund zuständig.

Für Familienfreizeiteinrichtungen wie Zoos und Tierparks wurden laut Ministerium bislang knapp 2,3 Millionen Euro bewilligt. Für den Bereich Schullandheime, Waldschulheime, Jugendherbergen und Familienferienstätten seien bislang knapp 1,7 Millionen Euro zur Verfügung gestellt worden. Für Sportvereine und für Sportinfrastruktur waren es demnach knapp eine Million Euro, für die Unterstützung des Ehrenamtes rund 700 000 Euro.

Das Ministerium verwies zudem auf 12 Millionen Euro, die als Corona-Prämie für Beschäftigte in Pflegeeinrichtungen hinzukomme. Das Geld stamme jedoch nicht aus dem Sozialfonds.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren