Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Autofahrerin verliert in Wald Orientierung: Großeinsatz

12.08.2020 - Eine Autofahrerin hat im Nationalpark Müritz die Orientierung verloren und damit einen Großeinsatz von Feuerwehren, Polizei und Nationalparkmitarbeitern ausgelöst. Rund 50 Einsatzkräfte seien am Dienstagabend vor Ort gewesen, teilte ein Polizeisprecher am Mittwoch mit. Die Frau sei zwischen Speck und Schwarzenhof in einen Waldweg abgebogen. Dann habe sich ihr Wagen festgefahren. Sie habe zwar die Rettungsstelle angerufen, doch weil die Handyverbindung immer wieder versagte, dauerte die Suche mehrere Stunden. Sie konnte erst nach Einbruch der Dunkelheit südlich von Kargow an der Bahnstrecke gefunden werden. Sie kam zur Untersuchung in eine Klinik. Ihr Auto sollte später geborgen werden.

  • Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Erst am Dienstag hatte die Verwaltung des Nationalparks vor dem Befahren der Wälder bei Warnstufe fünf, der höchsten Stufe, gewarnt. Auch die Forstbehörden weisen darauf hin, dass heiße Autoteile wie Auspuffe bereits ausreichen, um einen Waldbrand entzünden zu können.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren