Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bahn will dieses Jahr 220 Millionen Euro in MV investieren

12.02.2020 - Berlin/Schwerin (dpa/mv) - Die Deutsche Bahn will in diesem Jahr 220 Millionen Euro in Mecklenburg-Vorpommern in das Schienennetz, in Bahnhöfe und Energieanlagen investieren. Es geht um knapp 70 Kilometer Gleise und fast 100 Weichen, wie die Bahn am Mittwoch in Berlin mitteilte. Ein wichtiges Projekt ist demnach auch der Umbau des Bahnhofs Warnemünde, der im Mai eröffnet werden soll. Bundesweit stehe dieses Jahr eine Rekordsumme von 12,2 Milliarden Euro bereit.

  • Das Logo der Deutschen Bahn. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Logo der Deutschen Bahn. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mit Maßnahmen auf der Ausbaustrecke Berlin–Rostock sollen dringend benötigte Netzkapazitäten geschaffen werden. Rund 40 Vorhaben betreffen Bahnhöfe. So sollen im Bahnhof Bützow Aufzüge und Personenunterführung neu gebaut werden. Dafür stelle die Bahn dieses Jahr in Mecklenburg-Vorpommern 25 neue Mitarbeiter für Bauprojektmanagement und -überwachung sowie Instandhaltung ein.

In den letzten fünf Jahren wurden der Bahn zufolge in Mecklenburg-Vorpommern 250 Kilometer Gleise und knapp 20 Brücken erneuert. Außerdem seien in den letzten zwei Jahren zehn Bahnhöfe im Nordosten umfassend modernisiert.

in Mecklenburg-Vorpommern plant die Bahn dieses Jahr insgesamt 370 Neueinstellungen, bundesweit sind es 25 000. Gesucht würden vor allem Lokführer, Fahrweginstandhalter, Fahrdienstleiter und Servicemitarbeiter im Zug.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren