Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Batterien von Solaranlage geraten in Brand: Ursache unklar

26.05.2020 - Die genaue Ursache eines Brandes an einer Haus-Solaranlage in Börgerende bei Rostock sollen nun Spezialisten klären. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte, waren die in einem Abstellraum installierten Batterien der Photovoltaikanlage am Montagabend plötzlich enorm heiß geworden und fingen Feuer. Der 64 Jahre alte Hausbesitzer habe den Brand noch löschen können. Er zog sich aber eine Gasvergiftung zu, die in einer Klinik medizinisch versorgt werden musste.

  • Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht ist zu sehen. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht ist zu sehen. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Um weitere Eigenentzündungen von Batterien in ähnlichen Anlagen auf anderen Häusern auszuschließen, sollen Sachverständige die Akkus und ihren technischen Anschluss an die Solartechnik auf dem Wohnhaus nach Abkühlung nun prüfen. Bei solchen Batterie-Bränden entstehen nach Einschätzung von Experten bestimmte giftige Gase.

Die Polizei hält eine technische Ursache, aber auch fahrlässige Brandstiftung durch Installationsfehler für möglich. Das Haus sei, nach Schadstoffmessung durch den Gefahrgutzug der Feuerwehr, weiter bewohnbar. Der betroffene Raum sei stark verrußt, die Schadenshöhe noch unklar.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren