Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bei geschlossener Schranke über die Gleise: Straftat

05.03.2020 - Ein 31-jähriger Mann hat am Dienstagabend in Stralsund bei geschlossener Schranke einen Bahnübergang in Bahnhofsnähe überquert. Der Lokführer der gerade in Richtung Rostock anfahrenden Regionalbahn leitete eine Gefahrenbremsung ein, als er den Mann zu Fuß auf den Gleisen sah, teilte die Bundespolizei am Donnerstag mit.

  • Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Da der Zug noch in seiner Anfahrtsgeschwindigkeit war, sei ein Zusammenstoß mit dem Mann verhindert worden. Trotz des unerwarteten Bremsvorgangs wurde niemand verletzt. Bundespolizisten nahmen den Stralsunder, der achtlos unter der Schranke hindurch wollte, fest. Er muss sich nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr verantworten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren