Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Berlin-Stettin 20 Minuten schneller

09.07.2020 - Durchgehend zweigleisig und elektrifiziert: Bahnreisende sollen künftig schneller von Berlin in die polnische Großstadt Stettin reisen können. Die Deutsche Bahn will mit dem fast eine halbe Milliarde Euro teuren Streckenausbau 2021 beginnen, wie das Unternehmen am Donnersttag mitteilte. 2026 soll alles fertig sein.

  • Ronald Pofalla, Vorstand Infrastruktur Deutsche Bahn. Foto: Gregor Fischer/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ronald Pofalla, Vorstand Infrastruktur Deutsche Bahn. Foto: Gregor Fischer/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Reisende sollen dann in 90 Minuten - und damit 20 Minuten schneller als bisher - von der deutschen Hauptstadt nach Stettin nahe der Ostsee reisen können. Der Bund stellt für das Projekt rund 380 Millionen Euro zur Verfügung, Berlin und Brandenburg steuern insgesamt 100 Millionen Euro bei.

«Das wird eine leistungsfähige, attraktive Verbindung, die beide Metropolregionen und auch die Kommunen und Menschen an der Strecke enger zusammenrückt», sagte der Infrastruktur-Vorstand der Deutschen Bahn, Ronald Pofalla. Am Donnerstag wurde das Projekt gemeinsam mit Berlins Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne), Brandenburgs Infrastrukturminister Guido Beermann (CDU) und der Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium, Tamara Zieschang (CDU), in Angermünde (Uckermark) vorgestellt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren