Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Besuch von niederländischem Königspaar: fünfstelliger Betrag

01.08.2019 - Die AfD findet vor allem die Kosten für ein Mittagessen in der Orangerie des Schweriner Schlosses mit 62 Gästen zu hoch. Regierungssprecher Timm kontert: Der Besuch von Willem-Alexander und Máxima war ein voller Erfolg für das Land.

  • Das Niederländische Königspaar zu Besuch in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Jens Büttner/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Niederländische Königspaar zu Besuch in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Jens Büttner/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schwerin (dpa/mv) - Der Besuch des niederländischen Königspaars in Mecklenburg-Vorpommern am 20. und 21. Mai hat den Steuerzahler einen fünfstelligen Betrag gekostet. Allein das Mittagessen, das Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) am ersten Besuchstag für Willem-Alexander und Máxima gab, kostete knapp 12 000 Euro. Das geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Landtagsfraktion hervor.

In der Orangerie des Schweriner Schlosses waren demnach 62 Personen bewirtet worden. Dazu gehörten neben dem Königspaar und dem Ehepaar Schwesig auch Vertreter von Landtag und Landesregierung, von Landkreisen und Kommunen, von Verbänden und Vereinen sowie einige Unternehmer mit Bezug zu den Niederlanden.

Als Ergebnisse des royalen Besuches nennt die Landesregierung unter anderem eine deutsch-niederländische Absichtserklärung für die Kooperation bei der Erforschung der Meeres- und Küstensysteme in Nord- und Ostsee sowie den Abschluss eines Kooperationsvertrags zwischen den Unternehmen Bolidt Kunststoftoepassingen BV und MV Werften Rostock GmbH. Außerdem habe eine Kooperationsbörse mit etwa 80 deutschen und niederländischen Unternehmen stattgefunden.

Der wirtschaftspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Dirk Lerche, warf Schwesig «abgehobenes Verhalten» vor, begrüßte aber grundsätzlich den Besuch des niederländischen Königspaars und die wirtschaftliche Kooperation. Die Gesamtkosten für das zweitägige Besuchsprogramm beliefen sich der Antwort zufolge für das Land MV auf knapp 24 500 Euro.

Regierungssprecher Andreas Timm nannte den Besuch des niederländischen Königspaars einen «vollen Erfolg für das Land». Mecklenburg-Vorpommern habe sich von seiner besten Seite präsentiert und es habe konkrete Gespräche über die Zusammenarbeit mit den Niederlanden gegeben. «Besonders beeindruckend war die große Herzlichkeit, mit der viele Bürgerinnen und Bürger das Königspaar in Schwerin, in Rostock und in Bollewiek empfangen haben», betonte er.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren