Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Branche schockiert: Tourismus müsste Fehler anderer ausbaden

28.10.2020 - Die Pläne der Bundesregierung, angesichts der Ausbreitung der Corona-Pandemie im November unter anderem touristische Übernachtungsangebote zu verbieten, hat die Tourismusbranche in Mecklenburg-Vorpommern schockiert. «Mit einer solch drastischen Vorlage hat niemand gerechnet», sagte der Geschäftsführer des Landestourismusverbands, Tobias Woitendorf, am Mittwoch. Dabei hätten die Unternehmen in den vergangenen Wochen den Beweis geliefert, dass trotz des bundesweiten Infektionsgeschehens der Betrieb ohne weitere Ansteckungen am Laufen gehalten werden konnte.

  • Tobias Woitendorf, Geschäftsführer des Landestourismusverbandes. Foto: Bernd Wüstneck/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Tobias Woitendorf, Geschäftsführer des Landestourismusverbandes. Foto: Bernd Wüstneck/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wenn diese Pläne umgesetzt werden sollten, müsste der Tourismus die Verfehlungen ausbaden, die andere mit teils unverantwortlichem Vorgehen bei Partys und Feste angerichtet haben, sagte Woitendorf. «Das macht das Geschehen für uns bitter.» Sorgen bereite auch, dass es keine Gewähr dafür gebe, dass die Betriebe nur für den November geschlossen werden.

«Existenzen sind nach wie vor gefährdet», betonte der Tourismusexperte. Die Branche sei nach dem «Lockdown» mit einer weitgehenden Stilllegung des öffentlichen Lebens im Frühjahr nie aus der Gefährdung heraus gewesen. Mit jeder weiteren schlechten Nachricht werde die Gefahr größer, dass es Betriebsaufgaben gibt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren