Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Brand in Crivitzer Wohnhaus fahrlässig verursacht

25.01.2021 - Fünf Tage nach einem Feuer mit einer Toten in einem Mehrfamilienhaus in Crivitz (Ludwigslust-Parchim) stehen die Identität des Opfers und die Brandursache weitgehend fest. Wie ein Polizeisprecher am Montag erklärte, starb die 57-jährige Mieterin, die allein in der Brandwohnung gelebt hatte. Das hätten rechtsmedizinische Untersuchungen ergeben. Klar sei auch, dass das Brand durch fahrlässigen Umgang mit offenem Feuer in dieser Wohnung verursacht worden war. Das habe ein Brandgutachter festgestellt.

  • Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nur die Art des offenen Feuers sei noch nicht endgültig geklärt. Eine technische Ursache wurde ausgeschlossen. Nach den bisherigen Ermittlungen gebe es auch keine Hinweise darauf, dass jemand Fremdes in der Wohnung war. Somit könnte wohl niemand mehr für den Brand verantwortlich gemacht werden.

Das Feuer war am Mittwochabend in der obersten Wohnung ausgebrochen und hatte den Dachstuhl erfasst. Alle Hausbewohner und Bewohner des Nachbarhauses mussten fliehen. Nach dem Löschen fanden Feuerwehrleute die Leiche. Bei dem Einsatz wurden zwei Kameraden leicht verletzt. Die Leute aus dem Nachbarhaus konnten wieder zurück, das Brandhaus ist unbewohnbar. Der Schaden wurde auf mindestens 180 000 Euro geschätzt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren