Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Breitbandausbau in Nordwestmecklenburg und Landkreis Rostock

23.04.2019 - Schwerin (dpa/mv) - Der von Bund und Land geförderte Breitbandausbau beginnt am Donnerstag im Landkreis Nordwestmecklenburg und eine Woche später im Landkreis Rostock. Dann laufen in allen Landkreisen Mecklenburg-Vorpommerns die Bauarbeiten für schnelles Internet, wie das Bauministerium am Dienstag in Schwerin mitteilte. Zum ersten Spatenstich auf der Insel Poel (Nordwestmecklenburg) wird am Donnerstag Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) erwartet.

  • Leerrohre für Glasfaserleitungen für schnelles Internet liegen an einer Landstraße in der Baugrube. Foto: Julian Stratenschulte © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Leerrohre für Glasfaserleitungen für schnelles Internet liegen an einer Landstraße in der Baugrube. Foto: Julian Stratenschulte © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mecklenburg-Vorpommern hat den Angaben zufolge 97 Projektgebiete beim Bund angemeldet und auch den Zuschlag erhalten. Damit sei der Nordosten fast flächendeckend für den Breitbandausbau überplant. Mehr als 800 Millionen Euro Bundesmittel würden so nach MV geholt.

Das Land lege aus dem Sondervermögen «Breitbandausbau in Mecklenburg-Vorpommern» rund eine halbe Milliarde Euro dazu. Damit stünden insgesamt rund 1,3 Milliarden Euro zur Verfügung. Als erster Landkreis hatte vor zwei Jahren Vorpommern-Rügen mit den Bauarbeiten für schnelles Internet begonnen, ein Jahr später folgte als zweiter Landkreis Ludwigslust-Parchim.

Allein in Nordwestmecklenburg stellten Bund und Land 180 Millionen Euro zur Verfügung, hieß es. Timmendorf auf der Insel Poel gehöre zu den 14 Projektgebieten in dem Landkreis mit insgesamt 81 Gemeinden, in denen jetzt die Bauarbeiten zeitversetzt starteten.

Rund 35 700 Haushalte und 4800 Firmen sollen schnelles Internet bekommen. Die Projekte umfassten alle Gemeinden des Landkreises mit Ausnahme von Wismar, Pingelshagen, Perlin und Grambow. Dort erfolge der Ausbau überwiegend eigenwirtschaftlich.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren