Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Caffier eröffnet Bäderdienst: 202 Polizeibeamte im Einsatz

15.06.2020 - Mitglied der Bäderpolizei in Mecklenburg-Vorpommern - es gibt im Polizeidienst im Nordosten wirklich schlechtere Jobs. Die Traurigkeit darüber, dort Dienst machen zu müssen, hält sich in Grenzen, sagte Innenminister Lorenz Caffier (CDU).

  • Lorenz Caffier (CDU), Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Danny Gohlke/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Lorenz Caffier (CDU), Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Danny Gohlke/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

An den touristischen Hotspots Mecklenburg-Vorpommerns steht seit Montag der Bäderdienst der Landespolizei bereit. Wie Innenminister Lorenz Caffier (CDU) in Warnemünde sagte, werden sich bis zum 14. September insgesamt 202 Polizisten um Sicherheit und Ordnung kümmern. Jeder, der Mecklenburg-Vorpommern besuche, solle möglichst mit angenehmen Erinnerungen nach Hause fahren und Freunden, Verwandten und Bekannten davon berichten. Die Beamten des Bäderdiensts werden zu Fuß, mit E-Fahrrädern oder mit den Streifenwagen unterwegs sein. Auch auf den Gewässern werde konsequent kontrolliert.

«Der Sommerurlaub wird für uns alle in diesem Jahr anders sein als in den Jahren zuvor: Wir müssen auf Abstand gehen», betonte Caffier mit Blick auf die geltenden Regeln zur Kontaktbeschränkung wegen der Corona-Pandemie. Er appellierte an alle Bürger, das Gespräch mit den Beamten zu suchen. «Nur so können wir helfen und ein Gespür für die Lage bekommen.»

Wie Caffier weiter sagte, werden die Polizisten auch die Ordnungsämter unterstützen. Dazu gehöre die Kontrolle des Einreiseverbots von Tagestouristen. Es bleibe aber dabei: «Es gibt keine Schlagbaum-Politik, wie machen Stichproben.» Caffier zeigte sich optimistisch, dass die «relativ restriktive Herangehensweise» der Landesregierung weiter dazu beitrage, dass die Infektionszahlen gering bleiben.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren