Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Corona-Hilfe für Tierheime noch nicht ausgeschöpft

25.09.2020 - Tierheime können noch bis Ende Oktober Anträge für Unterstützung aus dem MV-Schutzfonds für Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Pandemie erhalten. Die Mittel für die Aufrechterhaltung eines Notbetriebs während der coronabedingten Schließungen seien noch nicht ausgeschöpft, teilte das Landwirtschaftsministerium in Schwerin am Freitag mit. Von 100 000 Euro seien noch rund 70 000 Euro verfügbar. Ein Rechtsanspruch bestehe aber nicht.

  • Ein Hund blickt aus einem Zwinger. Foto: Rainer Jensen/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Hund blickt aus einem Zwinger. Foto: Rainer Jensen/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Mittel können von privaten und kommunalen Trägern von Tierheimen beantragt werden. Die Einrichtungen müssen der Unterbringung von Fundtieren, fortgenommenen, eingezogenen oder sichergestellten Tieren dienen oder kranke oder verletzte Wildtiere aufnehmen. Die Anträge seien an das Landesförderinstitut zu richten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren