Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Corona-Neuinfektionen: Höchstwert in Mecklenburg-Vorpommern

20.10.2020 - Vor mehr als sieben Monaten wurde die erste Corona-Infektion im Nordosten bestätigt. An keinem anderen Tag kamen bislang so viele Neuinfektionen hinzu wie am Dienstag. Etliche Schüler wurden in Quarantäne geschickt.

  • Eine Mikroskopaufnahme zeigt das Coronavirus. Foto: Uncredited/Centers for Disease Control and Prevention/AP/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Mikroskopaufnahme zeigt das Coronavirus. Foto: Uncredited/Centers for Disease Control and Prevention/AP/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern ist innerhalb eines Tages so stark gestiegen wie noch nie zuvor in der Pandemie. Am Dienstag wurden 72 weitere Fälle bestätigt, womit die Zahl der seit März registrierten Infektionen auf 1798 anstieg, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) am Dienstag in Rostock mitteilte. Dies sind noch einmal mehr als zehn Fälle mehr als der bisherige Höchstwert aus der Vorwoche.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche, liege nun insgesamt bei 19,9. Am Vortag hatte dieser wichtige Wert noch bei 18,9 gelegen. Landesweit ist diese Zahl am höchsten im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte mit 38,2, gefolgt vom Landkreis Ludwigslust-Parchim mit 28,2. Am niedrigsten ist der Wert demnach in der Landeshauptstadt Schwerin mit 9,4.

In allen sechs Landkreisen und den beiden kreisfreien Städten wurden am Dienstag laut Lagus weitere Corona-Neuinfektionen gezählt. Am wenigsten in Schwerin (2), gefolgt von der Hansestadt Rostock und dem Landkreis Rostock (jeweils 3), Vorpommern-Rügen (8), Nordwestmecklenburg (9), Vorpommern-Greifswald (12), Ludwigslust-Parchim (15) und Mecklenburgische Seenplatte (20).

Landesweit mehr als 130 Schüler sind am Dienstag in Quarantäne geschickt worden. Nach der Corona-Infektion einer Lehrerin sind an einem Gymnasium in Güstrow 72 Schüler aus drei Klassen in Quarantäne geschickt worden, wie der Landkreis Rostock mitteilte. An einer Grundschule in Ludwigslust waren es 65 Schüler und zwei Mitarbeiter der Schule, wie der Landkreis Ludwigslust-Parchim mitteilte. Dort hatte eine Musiklehrerin drei Lerngruppen unterrichtet.

In MV sind indes bereits mehr als 300 000 Corona-Tests gemacht worden. Das geht aus veröffentlichten Daten des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lagus) hervor. Demnach wurden bis vergangenen Sonntag landesweit 316 537 Tests genommen, wovon 1985 positiv waren. Das entspricht einer Quote von 0,63 Prozent. Die positiven Testergebnisse seien nicht mit der Zahl der infizierten Menschen gleichzusetzen, da Mehrfachtestungen möglich seien.

Bis Sonntag waren im Oktober demnach 647 oder 1,58 Prozent aller Corona-Tests positiv. Dies sei die höchste Quote seit April, als der Wert laut Lagus bei 1,91 Prozent lag. Im Mai lag diese Quote bei 0,27 Prozent, im Juni bei 0,08, im Juli bei 0,17, im August bei 0,36 und im September bei 0,38 Prozent.

Der Höchstwert der monatlichen Testungen wurde den Angaben nach im Juni mit rund 61 500 erreicht, danach folgt der September mit rund 58 000 Tests.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren